Ergänzungspfleger

 

 

 

Mit freundlicher Genehmigung von Tiki Küstenmacher

 

 

 

 

 

 

 

Fortbildung - Systemisch lösungsorientierte Arbeit im Kontext familiengerichtlicher Verfahren

 

 

 

BGB § 1909 Ergänzungspflegschaft

(1) Wer unter elterlicher Sorge oder unter Vormundschaft steht, erhält für Angelegenheiten, an deren Besorgung die Eltern oder der Vormund verhindert sind, einen Pfleger. Er erhält insbesondere einen Pfleger zur Verwaltung des Vermögens, das er von Todes wegen erwirbt oder das ihm unter Lebenden unentgeltlich zugewendet wird, wenn der Erblasser durch letztwillige Verfügung, der Zuwendende bei der Zuwendung bestimmt hat, dass die Eltern oder der Vormund das Vermögen nicht verwalten sollen.

(2) Wird eine Pflegschaft erforderlich, so haben die Eltern oder der Vormund dies dem Familiengericht unverzüglich anzuzeigen.

(3) Die Pflegschaft ist auch dann anzuordnen, wenn die Voraussetzungen für die Anordnung einer Vormundschaft vorliegen, ein Vormund aber noch nicht bestellt ist.

http://www.gesetze-im-internet.de/bgb/__1909.html

 

 

 

 

© Stefan Kühn - http://www.webkuehn.de/

 

 

 

 

 

Ergänzungspfleger gelistet nach Postleitzahlen

 

Postleitzahlenbereich 0000

Postleitzahlenbereich 1000

Postleitzahlenbereich 2000

Postleitzahlenbereich 3000

Postleitzahlenbereich 4000

Postleitzahlenbereich 5000

Postleitzahlenbereich 6000

Postleitzahlenbereich 7000

Postleitzahlenbereich 8000

Postleitzahlenbereich 9000

 

 

 

 

An ordentlich geführten Amtsgerichten können Sie in der Geschäftsstelle auf Anfrage eine aktuelle Liste von Fachkräften erhalten, die sich für die Übernahme von Ergänzungspflegschaften im Gerichtsbezirk bereit erklärt haben oder bereits als Ergänzungspfleger tätig sind.

Da es an einigen Amtsgerichten noch an kompetenten Fachkräften für die Übernahme von Ergänzungspflegschaften mangelt, hilft Ihnen das hier aufgerufene Fachkräfteportal bei der Suche nach geeigneten Fachkräften, bzw. bietet kompetenten Fachkräften die Möglichkeit sich vorzustellen.

Sind Sie an einer Tätigkeit als Ergänzungspfleger oder Vormund interessiert? Dann melden Sie sich bitte bei uns. Wir erhalten ständig aus allen Teilen Deutschlands Nachfragen nach geeigneten Fachkräften für die Übernahme von Ergänzungspflegschaften. Bei Bedarf erhalten Sie von uns eine kompetente Einarbeitung in die Thematik und laufende Supervision während einer vom Gericht angeordneten Ergänzungspflegschaft oder Vormundschaft.

 

 

 

Kontakt

 

Telefon: (030) 499 16 880

Funk: 0177.6587641

 

 

E-Mail: info@ergaenzungspfleger.de

Internet: www.ergaenzungspfleger.de

 

 

 

Beratungszeiten

In der Regel werktags 13 bis 19 Uhr (nur nach telefonischer Voranmeldung). Bei dringendem Bedarf auch zu anderen Zeiten oder Sonnabends.

 

 

 

 

Adresse

Beratungspraxis

Peter Thiel

Wollankstr.133, Seitenflügel, 2. Obergeschoss, 13187 Berlin (Nähe Breite Straße, Rathaus Pankow)

Bus 107, 155, 250, 255; Tram M 1 (aussteigen Rathaus Pankow); S-Bahnhof Wollankstraße, 15 Minuten Fußweg oder U- und S-Bahnhof Pankow, 20 Minuten

 

 

 

 

Themen

 

Ergänzungspflegschaft am Amtsgericht Neuruppin - Direktor Herr Rose - Dienstaufsichtsbeschwerde über Justizinspektorin Fuhs